amnesty-muenster-osnabrueck.de Amnesty International – Münster/Osnabrück

amnesty-muenster-osnabrueck.de
Title: Amnesty International – Münster/Osnabrück
Keywords:
Description: Amnesty International – Münster/Osnabrück Springe zum Inhalt HOME BEZIRK GRUPPEN Ahlen Beckum Bocholt Dülmen Lingen Lüdinghausen Meppen MS Asylgruppe MS Einzelfallgruppe MS Hochschulgruppe MS Lateinam
amnesty-muenster-osnabrueck.de is ranked 24066716 in the world (amongst the 40 million domains). A low-numbered rank means that this website gets lots of visitors. This site is relatively popular among users in the united states. It gets 50% of its traffic from the united states .This site is estimated to be worth $3,225. This site has a low Pagerank(0/10). It has 1 backlinks. amnesty-muenster-osnabrueck.de has 43% seo score.

amnesty-muenster-osnabrueck.de Information

Website / Domain: amnesty-muenster-osnabrueck.de
Website IP Address: 134.119.241.181
Domain DNS Server: ns.namespace4you.de,ns2.namespace4you.de

amnesty-muenster-osnabrueck.de Rank

Alexa Rank: 24066716
Google Page Rank: 0/10 (Google Pagerank Has Been Closed)

amnesty-muenster-osnabrueck.de Traffic & Earnings

Purchase/Sale Value: $3,225
Daily Revenue: $8
Monthly Revenue $265
Yearly Revenue: $3,225
Daily Unique Visitors 813
Monthly Unique Visitors: 24,390
Yearly Unique Visitors: 296,745

amnesty-muenster-osnabrueck.de WebSite Httpheader

StatusCode 200
Content-Type text/html; charset=UTF-8
Date Mon, 01 Aug 2016 10:22:48 GMT
Server Apache/2.4.20

amnesty-muenster-osnabrueck.de Keywords accounting

Keyword Count Percentage

amnesty-muenster-osnabrueck.de Traffic Sources Chart

amnesty-muenster-osnabrueck.de Similar Website

Domain Site Title

amnesty-muenster-osnabrueck.de Alexa Rank History Chart

amnesty-muenster-osnabrueck.de aleax

amnesty-muenster-osnabrueck.de Html To Plain Text

Amnesty International – Münster/Osnabrück Springe zum Inhalt HOME BEZIRK GRUPPEN Ahlen Beckum Bocholt Dülmen Lingen Lüdinghausen Meppen MS Asylgruppe MS Einzelfallgruppe MS Hochschulgruppe MS Lateinamerika MS Mediengruppe MS Anti-Folter Gruppe Neuenhaus Nordhorn Oelde Osnabrück OS Hochschulgruppe Rheine Tecklenburger Land Warendorf SPENDEN LINKS PODCAST Das Kochbuch der Asylgruppe Münster. Neuauflage 2014. Jetzt bestellen! ← ?ltere Beitr?ge Vorpremiere von ?Seefeuer“ (Fuocoammare) 26.07. Publiziert am 17. Juli 2016 von Marisa Uphoff Wann: 26.07., 18.30 Wo: Cinema & Kurbelkiste Münster Gewinner des Amnesty Filmpreises ! Gewinner des goldenen B?ren! Ein Jahr lang beobachtete Regisseur Gianfranco Rosi Leben und Alltag auf Lampedusa, der ?Insel der Hoffnung“, die zur Anlaufstelle unz?hliger Flüchtlinge wurde, die verzweifelt eine Lebensgef?hrliche Reise wagen. Der Film entführt die Zuschauer mit gro?er Ruhe und Eindringlichkeit auf die Insel Lampedusa. Mit seiner einzigartigen Mischung aus skurrilen, traurigen, komischen und bedrückenden Szenen vermittelt der Film, obwohl er sich auf die Bewohner von Lampedusa konzentriert, dennoch das Ausma? der Trag?die, die die Flüchtlinge auf ihrer Reise nach Europa erleben. Kommt zahlreich und bringt eure Freunde mit! Wir freuen uns auf euch. Eure Amnesty HSG Ver?ffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar Münster ruft lautstark auf: Wir haben keinen Platz für Rassismus! Publiziert am 21. Juni 2016 von Paraskevi Kourtoglou In der Münsteraner Innenstadt wurde am Samstag, den 18. Juni 2016, ein deutliches Zeichen gegen rassistische Gewalttaten und Diskriminierung gesetzt. Unter dem Motto: ?Hand in Hand gegen Rassismus“ reihten sich über 850 Menschen am sp?ten Nachmittag in eine 1000 Meter lange Kette vom Friedenssaal am Prinzipalmarkt bis zur Flüchtlingsunterkunft in der Münzstra?e ein. Damit unterstützten diese die von der Amnesty International Hochschulgruppe organisierte Menschenkette für Menschenrechte und Vielfalt. Obwohl das Regenradar auf H?chststufe stand, war die Botschaft eindeutig: Münster hat keinen Platz für Rassismus! Mit vollster Zufriedenheit blicken die Amnesty-Aktivistinnen und Aktivisten des Bezirks Münster/Osnabrück auf eine erfolgreiche Aktion am Samstag zurück – sowohl bezüglich der Planung und Koordination, als auch bezüglich des Engagements und der regen Teilnahme der Menschen, die ihrer Solidarit?t und Weltoffenheit Ausdruck verliehen. Ab 17 Uhr versammelten sich die Teilnehmer, welche dem gemeinsamen Aufruf von Amnesty International und einigen anderen zivilgesellschaftlichen Tr?gern, gemeinnützigen Organisationen und Wohlfahrtsverb?nden gefolgt waren, entlang der markierten Strecke. Diese verlief durch fünf Punkte (Friedenssaal am Prinzipalmarkt, Domplatz, Platz der überwasserkirche, Rosenplatz und Münzstra?e) mit jeweils einem Amnesty-Stand, an welchem die Organisatoren Luftballons verteilten, für Informationen bereitstanden und flei?ig Unterschriften für Petitionen sammelten. Unter den Teilnehmern der Menschenkette befand sich eine Vielzahl von Organisationsgruppen wie unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonie, die münsteraner Kirchengemeinden, jüdische und islamische Gemeinden sowie Flüchtlingsunterkunftsgruppen, die mit gro?en Bannern ihre Zustimmung zur Aktion kundtaten. Besonders erfreulich war auch der Besuch des Oberbürgermeister Markus Lewe, welcher sich der Kette anschloss. Auch Bischof Felix Genn unterstützte die Amnesty-Aktion gegen Fremdenhass. Leider war das Wetter an dem Tag nicht unbedingt auf der Seite der Rassismus-Gegner. Doch mit bunten Regenjacken und -schirmen, auch hier dem Leitgedanken eines ?bunten Münsters“ getreu, trotzten die Bürgerinnen und Bürger dem str?menden Regen. Um 17.30 Uhr wurde dann die Menschenkette geschlossen und gelbe Luftballons mit den Aufschriften ?#noracism“ und ?Kein Platz für Rassismus“ stiegen als weiteres Symbol gegen Fremdenfeindlichkeit und für mehr Toleranz und Menschenrechte in den verregneten Münsteraner Himmel auf. Wir bedanken uns seitens der Amnesty International Hochschulgruppe herzlichst bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern! Münster hat vorbildlich St?rke und Solidarit?t gezeigt – Hand in Hand gegen Rassismus! Ver?ffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar Ehrenamtliche Dolmetscher*innen gesucht Publiziert am 11. Juni 2016 von Marie-Asyl Dolmetscher*innen gesucht Zur Unterstützung der Amnesty Asylgruppe Münster bei der rechtlichen Beratung von asylsuchenden Menschen und Flüchtlingen übersetzungen von Dokumenten und gelegentlich Gespr?chen in den unterschiedlichsten Sprachen wie z.B. Arabisch, Albanisch, Serbisch, Paschtunisch, Persisch, Türkisch, Kurdisch, Russisch, Rum?nisch, Bosnisch, Tigrinisch, Somali, Bangla … Sollten Sie eine Sprache beherrschen, die im Asyl- und Flüchtlingsbereich relevant ist, würden wir uns freuen, wenn Sie uns helfen k?nnten. Sie gehen dabei keine Verpflichtung ein und müssen nur bei Bedarf zur Verfügung stehen; ebenso ist der Zeitaufwand relativ gering. Die Dolmetschert?tigkeit würde, wie insgesamt die T?tigkeit der Amnestygruppen, ehrenamtlich erfolgen. Eine Vergütung kann daher nicht gezahlt werden. Bei Interesse und weiteren Fragen melden Sie sich bitte unter: E-Mail: amnesty-asylgruppe@muenster.de Telefon: 0160 93232540 Ver?ffentlicht unter Allgemein, asylgruppe-1314 | Hinterlasse einen Kommentar Menschenkette: Hand in Hand gegen Rassismus! Publiziert am 8. Juni 2016 von Gerrit Wann: 18.06., 17:00 Uhr Wo: Domplatz ?Rassismus? Geh?rt in Deutschland doch wohl der Vergangenheit an!“ – Wer das dachte, wurde in den letzten Wochen eines besseren belehrt: Ungeniert verbreiten bestimmte Personen ihre diskriminierende Einstellung und versuchen, sie als angebliche Meinung ?der Leute“ salonf?hig zu machen. Und auch hier in Münster gab es am Wochenende erneut einen Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft. Dieser Zurschaustellung rassistischer Gewalt wollen wir ein starkes Zeichen von Menschlichkeit und Toleranz entgegensetzen! In ganz Deutschland treffen sich am 18./19.06. Menschen unter dem Motto Hand in Hand gegen Rassismus. Auch wir in Münster wollen zeigen, dass Hass und Gewalt bei uns keinen Platz haben: Als Menschenkette vom Friedenssaal am Prinzipalmarkt zur Flüchtlingsunterkunft in der Münzstra?e verbinden wir Altes und Neues, das Zentrum der Stadt und diejenigen, die sich oft am Rand wiederfinden. Wenn auch Du ein Zeichen gegen Rassismus setzten willst, reih Dich ein! Wir treffen uns am 18.06. um 17:00 Uhr an fünf Treffpunkten und verteilen uns von dort über die insgesamt ca. 1000 Meter unserer Strecke. Um 17:30 Uhr schlie?en wir die Kette für 5 Minuten und lassen dann zum Abschluss Luftballons steigen, die Ihr zuvor an den Treffpunkten bekommt. Der Gewalt Einzelner setzen wir unsere gemeinsame überzeugung entgegen: Für Menschenrechte, für Vielfalt, für Toleranz. Rassismus hat keinen Platz in Münster! Ein gemeinsamer Aufruf von: Amnesty International Münster-Osnabrück, Westf?lische Wilhelms-Universit?t Münster, Bistum Münster, Evangelischer Kirchenkreis Münster, Jüdische Gemeinde Münster, Islamische Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat Hiltrup, Stadtdekanat Münster, GGUA Münster, DGB Münsterland, Diakonie Münster, Arbeiter-Samariter-Bund Münsterland, Deutsches Rotes Kreuz Münster, Johanniter-Unfall-Hilfe Münsterland/Soest, Malteser Hilfsdienst Münster, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster, Welcome Münster, Münster gegen Pegida, Parit?tischer Wohlfahrtsverband Münster, Evangelische Studierendengemeinde Münster. Weitere Informationen unter: www.hand-in-hand-gegen-rassismus.de/mitmachen Facebook-Veranstaltung: Menschenkette – Hand in Hand gegen Rassismus! Treffpunkte: ? A: Prinzipalmarkt, Platz vor dem Friedenssaal ? B: Domplatz ? C: Platz der überwasserkirche ? D: Rosenplatz ? E: Ecke Münzstra?e/Kreuzstra?e Ver?ffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar In Bewegung für Menschenrechte – ein erfolgreicher Spendenlauf Publiziert am 2. Juni 2016 von Marisa Uphoff 13346897_1038666129553134_350159153621659774_n 13344777_1038665499553197_161169684517563481_n 13344609_1038666452886435_7696444950197527701_n 13327512_1038666216219792_6493875882743767939_n 13325702_1038666509553096_6457451062441546968_n 13323330_1038666509553096_6457451062441546968_o 13321910_1038666036219810_8382058192865402638_n 13312647_1038665369553210_2896567901259131408_n 13308519_1038664939553253_4854457465913879078_o 13308322_1038665446219869_1796177327135936540_o 13307486_1038666249553122_1208454688654170338_n 13305102_1038666559553091_2093102884018913096_o 13346897_1038666129553134_350159153621659774_n Mittlerweile ist es einige Tage her, die Freude über den vergangenen Sonntag wird jedoch noch lange anhalten. Beim zweiten Münsteraner Spendenlauf am 29.05.2016 traten 32 sportliche L?uferinnen und L?ufer an und brachten eine ph?nomenale Spendensumme in H?he von 2043,80 Euro ein. Diese gehen nun an psychosoziale Gesundheitszentren für traumatisierte Flüchtlinge und Folteropfer! Nach dem Motto ?Menschenrechte brauchen Ausdauer!“ starteten die Vorbereitungen schon früh am Tag. Amnesty-Aktivistinnen und -Aktivisten bauten im Schlossgarten Pavillons und Stra?enmarkierungen auf, sorgten für reichlich Verpflegung in Form von Gegrilltem, Kuchen und Obst und hielten sich für den Startschuss bereit. Dieser fiel am Nachmittag und schnell wurde deutlich, wie wahnsinnig viel Ausdauer auch die wunderbaren L?uferInnen mitgebracht hatten. Die Rekord lag am Abend bei stolzen 21 Runden, also 27,3 km. Die h?chste Spendensumme von 333,20 Euro wurde mit 18,2 km erlaufen. In der Gruppenwertung gl?nzten die ?FantastischenSieben“, welche insgesamt 85,8 km liefen. Sch?n war es auch, das ein oder andere Gesicht vom ersten Amnesty-Spendenlauf wiederzusehen. Das Spendenziel von 1500 Euro wurde getoppt! Wir MitgliederInnen der Amnesty International Hsg sind glücklich, diesen Erl?s komplett an psychosoziale Gesundheitszentren für traumatisierte Flüchtlinge und Folteropfer geben zu dürfen. Unsere Motivation bestand darin, eben diese Gesundheitszentren unterstützen zu k?nnen, die h?ufig keine staatlichen Gelder erhalten und auf Hilfen angewiesen sind, um ihre enorm wichtige Arbeit weiterführen zu k?nnen. Neben dem Lauf wurden flei?ig Petitionen unterschrieben, die sich unter anderem auch mit unserem Semesterthema, der Menschenrechtslage in der Türkei, befassten, sowie Jutebeutel bemalt und gegrillt. Zus?tzlich zu dem Erl?s des Laufes gelang es uns noch weitere Spenden zu sammeln, die unsere Gruppe in der Umsetzung weiterer Aktionen unterstützen werden. Wir sind zufrieden mit dem sch?nen Tag, den die Beteiligten uns bereitet haben. Besonders glücklich sind wir über die stolze Spendensumme von 2043,80 Euro. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Unterstützerinnen! Für alle L?uferInnen oder SpenderInnen hier noch ein kleiner Hinweis: Der Link, um die Spende Online zu überweisen, hat sich ver?ndert. Den aktualisierten Link findet ihr auf Facebook oder hier: http://www.amnesty-in-bewegung.de/projekt/2016/spendenlauf-2016-hilfe-fuer-traumatisierte-fluechtlinge Nach wie vor k?nnt ihr die Spenden auch überweisen. Empf?nger: Amnesty International Bank: KD Bank eG IBAN DE92 3506 0190 00 10203040 Verwendungszwck: ?Spendenlauf Münster 2016“ Ver?ffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar ← ?ltere Beitr?ge Suche auf unserer Seite Suche nach: Amnesty Münster auf Facebook Menschen in Gefahr Anwalt in Foltergefahr Ren Quanniu wurde in China unter dem Verdacht, "Streit angefangen und ?rger provoziert" zu haben, festgenommen. Seit dem 11. Juli hat er keinen Zugang zu einem Rechtsbeistand mehr. Er ist in Gefahr, gefoltert und anderweitig misshandelt zu werden. Weiterlesen Journalist angeklagt Alfred Taban wird vorgeworfen, "falsche Aussagen gegen den Südsudan ver?ffentlicht oder kommuniziert" und "den Pr?sidenten beleidigt bzw. in seiner Autorit?t untergraben" zu haben. Ihm drohen bis zu 20 Jahre Haft. Weiterlesen Amnesty Themenberichte Anwalt in Foltergefahr Ren Quanniu wurde in China unter dem Verdacht, "Streit angefangen und ?rger provoziert" zu haben, festgenommen. Seit dem 11. Juli hat er keinen Zugang zu einem Rechtsbeistand mehr. Er ist in Gefahr, gefoltert und anderweitig misshandelt zu werden. Weiterlesen Südsudan: Armee begeht Gr?ueltaten an Zivilbev?lkerung Im Südsudan begehen Regierungssoldaten weiterhin ungestraft mutma?liche Kriegsverbrechen: Menschen werden willkürlich ermordet, Frauen entführt und in Gruppen von mehreren Soldaten vergewaltigt, Kinder und ?ltere Menschen bei lebendigem Leib in ihren H?usern verbrannt. Dies belegt ein neuer Amnesty-Bericht. Weiterlesen Archive Archive W?hle den Monat Juli 2016 Juni 2016 April 2016 Februar 2016 Januar 2016 November 2015 Oktober 2015 Mai 2015 April 2015 Dezember 2014 November 2014 September 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 M?rz 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 M?rz 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 Juli 2012 Juni 2012 April 2012 M?rz 2012 Februar 2012 November 2011 September 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 M?rz 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 August 2010 Juli 2010 Mai 2010 November 2009 August 2009 Juni 2009 Februar 2009 Meta Anmelden Beitrags-Feed (RSS) Kommentare als RSS WordPress.org Amnesty International – Münster/Osnabrück --> Kontakt . Impressum

amnesty-muenster-osnabrueck.de Whois

Domain Name: AMNESTY-MUENSTER-OSNABRUECK.DE